Allgemeine Geschäftsbedingungen

GRUNDSÄTZLICHES

Vor Behandlungsbeginn wird die Kundin/der Kunde ausführlich über die Wirkweise der im Kosmetikstudio "Beauty Engel" angebotenen Behandlungen und über die möglichen Behandlungsergebnisse informiert. Zudem muss die Kundin/der Kunde im Zuge der schriftlichen Anamnese mögliche Kontraindikationen (Herzschrittmacher, Epilepsie, Schwangerschaft, Tumorerkrankung, usw.) mit seiner Unterschrift ausschließen.

Die Kunden sind verpflichtet auf Krankheiten, auf die die Behandlung Auswirkungen haben könnte, hinzuweisen. Sollten Kontraindikationen vorhanden sein, muss vor Behandlungsbeginn eine ärztliche Unbedenklichkeitsbestätigung vorgelegt werden. Das Kosmetikstudio „Beauty Engel“ gibt Behandlungsempfehlungen – die Entscheidung über die Art der Behandlung wird vom Kunden getroffen. Die Kundin/der Kunde gibt durch die Angabe der Email-Adresse das „opt in“, Newsletter zu erhalten (welche jederzeit abbestellt werden können).


ZAHLUNGSBEDINGUNGEN & TERMINVEREINBARUNGEN

Die Kundin/der Kunde erhält bei der Erstberatung oder auf Anfrage die aktuellen Preise für die unterschiedlichen Behandlungen ausgehändigt bzw. zugesendet. Neue Preislisten ersetzen die Bisherigen und sind auf der Homepage und im Studio ersichtlich. Im Zweifel gelten die Preise laut Homepage. Der Rechnungsbetrag enthält gem. § 6 Abs. 1 Z 27 UStG 1994 keine Umsatzsteuer. Einzeltermine werden nach erbrachter Dienstleistung in bar kassiert.

Geschenkgutscheine können mit persönlichem Wunschbetrag gekauft werden. Gutscheine werden nicht in Bar ausbezahlt.Verkaufsware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Unternehmens. Gekaufte Kosmetikprodukte können nicht zurück genommen werden, ausgenommen diese sind noch originalverpackt. In diesem Fall erhält die Kundin/der Kunde eine Warengutschrift.

Behandlungsabos - welche günstiger sind als Einzelbehandlungen - müssen vor Behandlungsbeginn entweder in Bar oder via Banküberweisung bezahlt werden, sofern im Einzelfall nicht anders vereinbart. Werden gebuchte Behandlungsabos z.B. Hautaufbau, Fruchtsäurebehandlungen,... mit fixen Terminabsprachen storniert, fällt eine Stornogebühr von 50% des Rechnungsbetrages an.

Alle vereinbarten Termine sind verbindlich und können spätestens bis 3 Werktage vor dem Termin verschoben werden, damit der Termin neu belegt werden kann. Bei Terminabsagen innerhalb von 3 Werktagen vor Behandlungstermin wird der volle Preis in Rechnung gestellt. Ein Anspruch auf Ersatzleistung seitens der Kunden besteht nicht.

Bei verspätetem Eintreffen besteht ein Anspruch auf Behandlung nur während der vereinbaren Behandlungsdauer. Das Kosmetikstudio "Beauty Engel" ist dazu berechtigt, die volle Behandlungszeit zu berechnen, wenn die Behandlungsdauer aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet werden muss.


HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Das Kosmetikstudio "Beauty Engel" kann keine Haftung übernehmen, wenn die Kundin/der Kunde durch die Dienstleistung zu Schaden kommt, die auf von den Kunden gelieferten Informationen beruht und sich diese als unzureichend herausstellen oder die Anamnesefragen nicht wahrheitsgemäß beantwortet wurden. Dies bezieht sich vor allem, aber nicht ausschließlich, auf physische Bedingungen, medizinische oder medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten/Lebenswandel außerhalb des Studios. Eine Garantie bezüglich des Behandlungserfolgs kann ebenfalls nicht gegeben werden, da dieser u.a. von der körperlichen Voraussetzung und auch vom Lebenswandel des Kunden abhängt.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt das Kosmetikstudio "Beauty Engel" keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Das Kosmetikstudio "Beauty Engel" ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung von persönlichen Gegenständen und Eigentum des Kunden, die ins Studio mitgebracht wurden. Das Kosmetikstudio "Beauty Engel" hat das Recht für alle von den Kunden verursachte Schäden eine Wiedergutmachung zu fordern. Diebstähle werden zur Anzeige gebracht.

Die Kundin/der Kunde erklärt sich bei Vertragsabschluss mit den AGB’s einverstanden. Der Vertragsabschluss entsteht automatisch mit der Erteilung des Auftrages bzw. Beginn der Behandlung. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGBs rechtsunwirksam sein oder werden, so soll dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Die ungültigen Bestimmungen werden schnellstmöglich durch eine andere Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Gehalt der rechtsunwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

Gerichtsstand ist Wien und es gilt österreichisches Recht. 


 Wien im Oktober 2018